Darmkrebs-Therapie

Wenn bei Ihnen der Verdacht oder die Diagnose eines kolorektalen Karzinoms gestellt wurde und Sie vom Hausarzt oder Gastroenterologen zur Weiterbehandlung dem Darmzentrum Rhein-Erft zugewiesen wurden, erfolgt der stationäre Teil der Behandlung im Zentrum für Chirurgie des Dreifaltigkeits-Krankenhauses.

Im Zentrum für Minimal Invasive Chirurgie, zwischen Köln und Bonn gelegen, werden unter der Leitung des Chefarztes Professor Dr. med. Jacobi alle Operationen des Gastrointestinaltraktes, des Retroperitoneums und des Thorax auf höchstem Niveau unter Nutzung der laparoskopischen (= minimal invasiven) Operationsmethode durchgeführt.

Schwerpunkt innerhalb des Zentrums ist die chirurgische Behandlung des kolorektalen Karzinoms auf Grundlage der S3-Leitlinie. Es werden alle Vorraussetzungen eines interdisziplinären Darmzentrums erfüllt. Professor Jacobi genießt als Leiter des Zentrums eine weit über Deutschland hinaus anerkannte Reputation und gilt aufgrund seines Fachwissens und seiner Erfahrung als Experte in der Behandlung von Darmkrebserkrankungen. Neben der Ausbildung der Mitarbeiter des Hauses lehrt Professor Jacobi diese Operationsmethoden an verschiedenen nationalen und internationalen Instituten.

Hohe Kompetenzen auf dem Gebiet der Viszeralchirurgie und der minimal invasiven Chirurgie bilden die Voraussetzung für die Gründung eines Kompetenzzentrums für Magen-Darm-Erkrankungen. Im Wesselinger Dreifaltigkeits-Krankenhaus ist dieses Zentrum als Kooperationszentrum der beteiligten Fachbereiche organisiert, in dem Darmkrebspatienten professionelle Hilfe und Unterstützung finden.

Nach Einweisung durch Ihren Hausarzt oder Gastroenterologen erfolgt in unserer Sprechstunde die Vergabe eines Aufnahmetermins.

Therapieformen

Operation

Chemotherapie

Strahlentherapie

StandortTelefonE-MailXingYouTube